Bayer Leverkusen beendet Serie des FC Bayern München

Oct 29

Am gestrigen Sonntag unterlag der FC Bayern mit 1:2 zuhause Bayer 04 Leverkusen. Mario Mandzukic (77.) hatte mit seinem achten Saisontor die Führung ausgeglichen, die zuvor von Stefan Kießling (42.) erzielt wurde. Allerdings wurde der Angreifer von Philipp Lahm angeschossen. Ähnliches Pech hatte Jérôme Boateng, der mit seinem Eigentor (87.) nach zuvor acht Siegen in Serie die erste Niederlage in der Bundesliga besiegelte.

Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge hebt schon jetzt den mahnenden Finger. Vor gut einem endete am 23. Oktober in Hannover (1:2) eine Serie von acht ungeschlagenen Partien in Folge. Im November 2011 musste man sich dann Dortmund (0:1) und Mainz (2:3) geschlagen geben, der deutsche Rekordmeister verspielte so nach und nach seine acht Punkt Führung. Rummenigge hofft, dass „wir es im November 2012 besser machen als im November 2011. Die Qualität dazu haben wir!“, so der Bayern-Boss auf der Homepage des Vereins. Gegen Leverkusen fand man im ersten Durchgang schwer ins Spiel. „Da haben wir ein Stück zu wenig getan. Und dann läufst du in der zweiten Halbzeit natürlich der Zeit hinterher“, so Rummenigge weiter.

Auch Arjen Robben, der am gestrigen Sonntag das erste mal seit vier Wochen wieder auf dem Platz stand, erinnerte an die vergangene Saison. „Wir müssen von letztem Jahr lernen“, so Robben auf der Vereinspage. Er bezeichnete das Spiel gegen Leverkusen als „Wake-up-Call“. Der Niederländer sagte weiter: „Wir müssen jetzt hellwach sein und gleich darauf reagieren. Es kann natürlich nicht sein, dass wir jetzt wieder viele Punkte verlieren und die anderen Gegner zurückkommen.“ Robben mahnte zudem: „Wir müssen in jedem Spiel von Anfang an jede Minute da sein, wir dürfen nicht nachlassen. Es kommt nicht von selbst, du musst dafür arbeiten.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>