Das Viertelfinale der Champions League

Mar 17

Die Auslosung zum Viertelfinale der Champions League hat einige sehr interessante Partien hervorgebracht. Das Highlight dürfte die Auseinandersetzung zwischen dem AC Mailand und dem FC Barcelona werden. Der Titelverteidiger muss zuerst in Mailand antreten. Durch ein starkes Hinspiel im Achtelfinale gegen Arsenal London ist der AC Mailand in den Favoritenkreis für die Champions League gerückt.

Allerdings ist der FC Barcelona der schwerste Brocken, der überhaupt möglich ist. Ein Weiterkommen des AC Mailand wäre eine mittlere Sensation, auch wenn der FC Barcelona in der Liga schwächelt.

Die Chancen des FC Bayern im Viertelfinale

Der FC Bayern muss gegen Olympique Marseille antreten. Das sieht nach einer machbaren Aufgabe aus. Allerdings hat Marseille in der Vorrunde zwei Mal Borussia Dortmund geschlagen. Ein Selbstläufer werden die beiden Spiele gegen die französische Top-Mannschaft ganz sicher nicht. Die erste Partie findet in Marseille statt, so dass der FC Bayern München im Rückspiel zuhause die Chance hat, alles klar zu machen. Ein Ausscheiden im Viertelfinale wäre zweifellos eine große Enttäuschung.

Real Madrid und drei Außenseiter

Im Halbfinale wartet dann wahrscheinlich Real Madrid. Erst im Finale könnte es zu einer Begegnung mit der Übermannschaft des FC Barcelona kommen. Aber das dahin ist es noch ein weiter Weg. Mit der zypriotischen Mannschaft Apoel Nikosia hat Real Madrid das einfachste Los erwischt. Im vierten Viertelfinale treffen der FC Chelsea und Benfica Lissabon aufeinander. Beide Teams haben nur geringe Chancen, die Champions League zu gewinnen. Immerhin wartet im Halbfinale wahrscheinlich der FC Barcelona. Die Katalanen mit ihrem Superstar Lionel Messi werden alles daran setzen, als erste Mannschaft überhaupt den Titel in der Champions League zu verteidigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>