Deutschland ist Weltmeister 2014!

Jul 14

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Ziel endlich erreicht, In einem packenden Finale besiegte die DFB-Elf Gegner Argentinien mit 1:0 in der Verlängerung. Schütze des goldenen Tores war Mario Götze, der vorher eingewechselt wurde.

Für Deutschland ist es nach 1954, 1974 und 1990 nun der vierte Titel. „Wir waren 55 Tage zusammen, haben dieses ganze Projekt aber eigentlich schon vor zehn Jahren gestartet. Unsere große Stärke war es, dass wir uns in den all den Jahren immer kontinuierlich gesteigert haben“, zitiert man auf der Homepage des DFB Bundestrainer Joachim Löw. „Wenn irgendjemand diese Krönung verdient hat, dann diese Mannschaft. Heute gab es nur einen verdienten Sieger, und das war diese Mannschaft. Sie hat in diesen Tagen einen unglaublichen Teamspirit und unheimliche Willenskraft entwickelt. Dieses tiefe Glücksgefühl wird für alle Ewigkeit bleiben. Das macht uns alle stolz.“ Auch Torschütze Götze, der zum zweiten Mal bei diesem Turnier zum Man Of The Match gekührt wurde, zeigte sich hocherfreut: „Das ist ein tolles Gefühl. Die Mannschaft hat es sehr verdient. Es gab den einen oder anderen Spieler, der vorher gesagt hat: “Du machst das heute.”

Für Kapitän Philipp Lahm war es sicherlich eine Genugtuung, denn ihm und Bastian Schweinsteger wurde lange nachgesagt, sie würden keine Titel gewinnen können. Nach dem Gewinn der Champions League im vergangenen Jahr heben beide nun erneut einen sehr wichtigen Cup gewonnen. Auf der Homepage des DFB sagt Lahm: „Unglaublich, was wir heute wieder geleistet haben. Die 120 Minuten, die wir geackert haben als Mannschaft. Ob wir die besten Einzelspieler haben oder was auch immer, ist vollkommen egal, man muss die beste Mannschaft haben. Wir haben uns in dem Turnier immer wieder gesteigert, haben uns von irgendwelchen Störfeuer nicht irritieren lassen, sind unseren Weg gegangen.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>