DFB-Pokal: Schalke verabschiedet sich nach Runde 1

Aug 19

Der FC Schalke 04 ist in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Dynamo Dresden ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller verlor beim Drittligisten mit 1:2.

Nicht nur Trainer Keller, auch die Spieler waren nach der Partie sauer auf ihre eigenen Leistungen. WM-Fahrer und Kapitän Klaas-Jan Huntelaar sagte auf der Homepage der Knappe: „Es ist sehr ärgerlich, dass wir hier als Bundesligist ausscheiden. Die Art und Weise, wie wir die Tore kassieren, muss nicht sein. Wir haben es versäumt, eigene Treffer zu erzielen. Dresden hat das insgesamt gut gemacht. Sie haben hinten sicher gestanden. Die erste große Chance war der Elfmeter und den haben sie eiskalt reingemacht. Dann wird es schwer, die Partie zu unseren Gunsten zu drehen, zumal wir unsere Tormöglichkeiten nicht konsequent genutzt haben.“ Marco Höger, der als Rechtsverteidiger zum Einsatz kam, ergänzte: „Die erste Hälfte haben wir teilweise verschlafen. Das darf uns einfach nicht passieren. Es war vielleicht ein kleiner Vorteil für Dresden, dass sie bereits einige Partien in der Dritten Liga absolviert haben. Aber das darf nicht als Ausrede zählen. Mit solch einer Leistung können wir hier absolut nicht zufrieden sein.“

Keller und seine Mannschaft stehen schon vor dem Beginn der Liga am kommenden Wochenende unter Druck. Zunächst reist S04 zu den heimstarken Hannoveranern, dann kommen die Bayern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>