Dortmund und Stuttgart trennen sich 2:2

Sep 25

Der BVB kommt einfach nicht in Fahrt: Bereits im dritten von fünf Spielen dieser Saison konnte der Vizemeister keine drei Punkte einfahren. Am Ende trennte man sich am gestrigen Abend vom Tabellenletzten aus Stuttgart mit 2:2.

„Ich hätte super gerne 2:0 gewonnen. Was wir für Gegentore kassieren, das ist einfach Quatsch“, sagte Trainer Jürgen Klopp nach der Partie auf der Homepage des BVB. Wenn man einigen Lokalreportern glauben kann, dann soll sich Klop seine Spieler nach der Partie zur Brust genommen haben. Der wiedergenesene Mats Hummels sagte nach der Partie: „Wir benötigen mehr defensive Stabilität. Wir haben bereits neun Gegentore nach fünf Spielen kassiert. Das ist nicht nur ein schlechter, sondern ein sehr schlechter Wert. Wir müssen als Mannschaft besser verteidigen. Das müssen alle elf Mann machen. Nur dann kann man erfolgreich Fußball spielen. Wenn man in jedem Spiel zwei Gegentore kassiert, wie es uns jetzt schon vier Mal in dieser Saison passiert ist, dann ist es verdammt schwer zu gewinnen.“

VfB-Trainer Armin Veh war am Ende nicht glücklich mit dem Unentschieden, hatte seine Mannschaft doch bereits 2:0 geführt, wie auf der BVB-Seite zu lesen ist: „Wenn man 2:0 führt, will man das Ding auch nach Hause bringen. Wir haben wirklich ein gutes Spiel gemacht. Das 2:2 ärgert mich maßlos. Aus dem Spiel heraus haben wir relativ wenig zugelassen. Wir haben selbst die Chance, das 3:1 zu machen, kassieren dann noch den Ausgleich. Aber: Am Ende hätten wir auch noch das 2:3 kassieren können.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>