Eine Spielplan-Revolution für eine spannendere Bundesliga

Apr 08

Der Spielplan der Bundesliga funktioniert traditionell nach einem einfachen Muster. Vor der Saison wird die Hinrunde geplant. Die Rückrunde ergibt sich automatisch aus den Rückspielen in der vorgegebenen Reihenfolge. Bei der konkreten Terminansetzung wird allerdings auf Mannschaften, die im Europapokal spielen, Rücksicht genommen. Wenn ein Team am Donnerstag in der Europa League spielt, wird z.B. im Regelfall ein Sonntagsspiel in der Bundesliga angesetzt. Diese ungeschriebene Regel wird erhalten bleiben. Allerdings könnte die Regel, dass die Rückrunde ein Spiegelbild der Hinrunde ist, kippen.

Die Rückrunde von der Hinrunde abhängig machen

Das aktuelle System ist einfach. Es hat aber den Nachteil, dass zum Saisonende oftmals Partien stattfinden, die nicht mehr spannend sind. Das könnte man ändern, indem nach der Hinrunde der Spielplan für die Rückrunde anhand der Tabellensituation erstellt wird. Dann wäre es z.B. möglich, die besten Teams an den letzten Spieltagen gegeneinander antreten zu lassen. Ebenso könnte der Abstiegskampf durch Duelle der unmittelbaren Konkurrenten entschieden werden. Für die Fans und die Clubs wäre dies ein großer Gewinn. Doch das heißt noch lange nicht, dass die angedachte Spielplan-Revolution kommen wird.

Tradition als Hemmnis für Innovationen

Im Fußball wird oft mit Tradition argumentiert. Deswegen dauert es oftmals eine Ewigkeit, bis eine sinnvolle Neuerung beschlossen wird. Wenn die skizzierte Spielplan-Revolution eingeführt würde, gäbe es mit Sicherheit einige Traditionalisten, die vom Untergang des Fußballs sprechen würden. Die Spielplan-Revolution würde jedoch keinen Verein benachteiligen. Immer noch müsste jedes Team zweimal gegen alle anderen Teams spielen. Bei vielen Entscheidungen in der jüngeren Vergangenheit hat sich jedoch gezeigt, dass Vernunft nicht die größte Stärke der meisten Fußballfunktionäre ist. Es kann also sein, dass die Fans noch Jahre bis zur Spielplan-Revolution warten müssen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>