FC Bayern: Alles Zoff oder was?

Jul 07

Am Montag berichtete die BILD-Zeitung, dass es im Training zu einem kleinen Streit zwischen Thomas Müller und Trainer Pep Guardiola gekommen sein soll. Doch dieser war der Zeitung der zufolge schnell wider beendet, Müller entschuldigte sich für seine Aussage. Vom Coach gab es zudem ein Lob.

Pep Guardiola sagte nach Angaben der „tz“ über seinen Angreifer: “Thomas hat eine überragende Qualität, aber seine Qualität ist nicht das Eins-gegen-Eins. Er hat andere. Seine Nase im Strafraum ist die Beste. Er ist immer dabei, ist nie verletzt. Er kann überall spielen.” Guardiola legt nach: “Wir brauchen aber die Qualität für das Eins-gegen-Eins, um den Ball auf Thomas oder Lewandowski zu bringen.” Dazu passt auch, dass er Müller als Stürmer sieht, der auch im Mittelfeld spielen kann.

Zuletzt tauchten vor allem in den englischen Medien immer wieder das Gerücht auf, der Nationalspieler könnte den Rekordmeister in Richtung Manchester verlassen. Auf das Interesse von United angesprochen sagte Guardiola: “Ich weiß nichts. Ich kann euch da nicht helfen.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>