FC Bayern: Calmund wünscht Hoeneß alles Gute

Mar 14

Der ehemalige Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat die um verordnete Strafe von 3,5 Jahre Haft nach seiner Steuerhinterziehung akzeptiert. Zudem gab Mr. FC Bayern am heutigen Freitag bekannt, dass er seine Ämter beim deutschen Rekordmeister niederlegen wird. Sein alter Weggefährte Rainer Calmund wünscht Hoeneß viel Glück, zudem wer er immer der FC Bayern bleiben.

Am kommenden Sonnabend trifft sein Ex-Klub im Spitzenspiel auf den Tabellenführer aus München. Ob das Theater um Hoeneß einen Einfluss auf die Mannschaft haben wird? „Das wird man am Samstag sehen“, sagt Calli der „tz“. „Da stehen sich im Spitzenspiel der ungeschlagene Tabellenführer FC Bayern und der Champions-League-Anwärter Bayer 04 gegenüber. Das Hauptthema wird aber Uli Hoeneß sein. Und eines steht für mich fest: Sein Geist bleibt, er ist und bleibt der Macher, der Mister FC Bayern.“ Über die Strafe für Hoeneß machte sich Callmund seine ganz eigenen Gedanken. „Es ist nun mal ein Wirtschaftsdelikt, dafür muss er gerade stehen. Dennoch ist es doch auch verständlich, dass ich auf ein mildes Urteil gehofft habe, zumal auch erfahrene Steueranwälte bei Uli in allen wichtigen Punkte die Voraussetzungen für eine Strafmilderung gesehen haben.“

Wie es für den FC Bayern nun weitergeht, ist offen. Klar ist, dass schnell ein Nachfolger für Uli Hoeneß gefunden werden muss. Die Favoriten sind Edmund Stoiber und Karl Hopfner.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>