FC Bayern: Geld spielt für Lewandowski keine Rolle

Dec 06

Im Sommer wechselte Robert Lewandowski von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. Der Angreifer ist wie in seiner Zeit beim BVB gesetzt. Geld spielte bei seinem Wechsel nach München keine Rolle.

„Geld war in meinem Leben noch nie das wichtigste Kriterium. Klar, Geld spielt auch eine Rolle, aber das Sportliche war mir immer wichtiger. Was Taktik, Mannschaft und Lernpotenzial anging, war Bayern bei der Entscheidungsfindung die beste Mannschaft für mich“, sagt er der „tz“. Den BVB zu verlassen war für ihn nicht einfach: „ Für mich war es nicht einfach, die Borussia hinter mir zu lassen. Die vier Jahre dort waren toll, wir haben Titel geholt, deswegen war der Moment des Abschieds schon ein sehr schwerer. Aber ich wusste, dass dieser Moment kommen musste. Wenn dann die letzten Wochen und Tage anbrechen und du weißt, dass du bald Tschüss sagen musst, ist das nicht leicht. Aber ich habe nach wie vor guten Kontakt nach Dortmund.“

Mit dem FC Bayern München möchte Lewandowski in diesem Jahr zahlreiche Titel einsammeln. Ob er es auch schafft, die 30-Tore-Marke zu knacken, wird schwierig: „Schwierig, bei Bayern haben wir ja besonders viele Offensivspieler, die auch Tore machen. Man darf auch nicht vergessen, dass wir hier nicht in der spanischen Liga sind, die Mannschaften legen viel Wert auf Organisation in der Defensive, vor allem gegen uns. Aber klar, 30 Tore wären schon fantastisch.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>