FC Bayern: Ibra schießt erneut gegen Guardiola

Sep 30

Zlatan Ibrahimovic und Pepe Guardiola werden sicherlich keine Freunde mehr. Zumindest lässt der Schwede keine Gelegenheit mehr aus, um gegen seinen Ex-Coach bei Barca zu schießen: Nun spricht Ibra mit dem „Spiegel“.

„Guardiola ist ein fantastischer Trainer“, sagt Ibrahimovic dem Magazin. „Aber als Mensch? Ibras Meinung nach sei Pep feige und kein Mann. Schließlich habe er ihn „für Lionel Messi geopfert“. „Und er hatte nicht den Mut, mir das zu sagen. Guardiola hat keine Eier. Messi hat sich bei -Guardiola beschwert, und das ist ein Problem – Messi ist sein Star. Guardiola wollte plötzlich, dass ich nicht mehr neben Messi spiele, sondern vor ihm. Er wollte, dass ich den Platz rauf und runter laufe. Ich kann das, aber nicht lange. Ich wiege 100 Kilo, nach vier, fünf Sprints bin ich müde.“ Im Gegensatz zu Iniesta oder Xavi habe er Guardiola zur Rede gestellt. „Ich habe ihm gesagt: Wenn ich nicht reinpasse, musst du mir das nur sagen – dann bin ich weg. Guardiola hat rumgesäuselt: Ibra, du bist super, machst alles richtig. Trotzdem hat er mich auf die Bank gesetzt. Wer mich kauft, kauft einen Ferrari. Wer einen Ferrari hat, tankt Super, fährt auf die Autobahn und gibt Vollgas. Guardiola hat Diesel getankt und eine Tour ins Grüne gemacht. Hätte er sich gleich einen Fiat kaufen sollen.“

Bayern-Präsident Hoeneß bleibt angesichts der Aussaugen locker, reagierte aber. „Ich halte Ibrahimovic für eine gekränkte Primadonna, die den Weggang von Barcelona nicht verkraftet hat. Kein Verein ist mit ihm glücklich geworden. Er ist ein Problembär“, so Hoeneß gegenüber „Bild“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>