FC Bayern klärt über Verletzung von Schweinsteiger auf

Nov 12

Bastian Schweinsteiger fällt erneut aus. Der 29-Jährige muss sich einem operativen Eingriff am Sprunggelenk unterziehen, wie der FC Bayern München in der vergangenen Woche mitteilte. Nachdem man in den letzten Tagen zahlreiche Spekulationen über die Ausfallzeit, die genaue Verletzung und den Heilungsverlauf in der Presse spekulierte, sah sich der deutsche Rekordmeister nun dazu gezwungen, einiges klarzustellen.

Demnach seien die derzeit weitergehende öffentlich geführte Diskussionen über den Gesundheitszustand Schweinsteigers nicht korrekt. „Leider findet seit vergangenem Wochenende in den Medien eine erhebliche Diskussion über den Gesundheitszustand von Bastian Schweinsteiger statt, die gegenüber dem Spieler völlig unhaltbar und unsachgemäß geführt wird“, wird Bayern Münchens Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt auf der Homepage des Triple-Siegers zitiert. „Es melden sich Kollegen zu Wort, die über keinerlei Sachkenntnisse, wie zum Beispiel Untersuchungsbefund oder Bilddokumente, verfügen.“

Dr. Müller-Wohlfahrt stelle aus den aufgeführten Gründen mit dem Einverständnis Schweinsteigers klar, worum es sich handelt. „Bei der Verletzung handelt es sich um einen extraartikulären (außerhalb des Gelenkes gelegenen) Befund. Das Sprunggelenk selbst ist nicht betroffen. Die postoperative Prognose ist als sehr günstig anzusehen“, so der Bayern-Doc weiter. „Die Leistungsfähigkeit von Bastian Schweinsteiger für das Jahr 2014 ist in keinster Weise gefährdet.“ Über den Zeitpunkt der OP oder die vermutliche Ausfalldauer äußert man sich nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>