FC Bayern: Kurt nimmt Kampf an

Sep 05

Sinan Kurt wechselte unlängst aus der Jugendmannschaft von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern München. Der Juniorennationalspieler muss seither mit Anfeindungen leben, die ihm zu schaffen machen.

„Es war nicht schön und auch nicht besonders angenehm. Wahrscheinlich hat niemand damit gerechnet, dass die ganze Angelegenheit sich so entwickeln könnte. Für mich gab es immer nur zwei Optionen: Entweder ich bleibe in Mönchengladbach oder ich gehe zum FC Bayern München. Leider kann man es in so einer Situation nicht jedem recht machen. Das Thema ist für mich nun allerdings abhakt. Ich schaue motiviert nach vorne“, sagt Sinan Kurt im Interview mit der Homepage des DFB. Lange war darüber berichtet worden, dass sich Gladbach und die Bayern bezüglich der Ablöse für Kurt nicht einigen könnten. Kurz vor dem Schließen des Transferfenster klappte der Wechsel aber doch noch. Kurt ist glücklich: „Der FC Bayern ist der beste Klub der Welt. Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Das ist keine Entscheidung gegen Mönchengladbach, das möchte ich ganz bewusst betonen. Ich bin einfach stolz und glücklich, jetzt das Trikot des FC Bayern tragen zu dürfen.“

Fraglich ist allerdings, ob Kurt beim deutschen Rekordmeister die Einsatzzeit bekommen wird, die ein junger Spieler braucht, um sich weiter zu entwickeln. „Mir ist natürlich bewusst, dass die Konkurrenz extrem ist, dass es ein weiter Weg dorthin ist“, sagt Kurt gegenüber der Quelle weiter. „Aber ich stelle mich gerne dieser Herausforderung. Ich bin nach München gegangen, um von den Besten zu lernen. Und warum sollte ich chancenlos sein?“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>