FC Bayern: Thon kritisiert Mittelfeld-Boss Schweinsteiger

Feb 11

Olaf Thon, früher sowohl für den FC Bayern als auch für den FC Schalke 04, analysierte bei „Sky90“, dem Magazin des Bezahlsenders Sky, die Leistungen von Bastian Schweinsteiger. Dabei kommt der Mittelfeldmotor des deutschen Rekordmeister nur mäßig gut weg. Thon prophezeit Schweinsteiger schwere Zeiten

„Dann wird es ähnlich geschehen wie bei Ballack, dass dann andere nachrücken. Aber vielleicht geschieht es schon früher. Schweini spielt hauptsächlich in die Breite und kann keinen Mann mehr überspielen. Das kann Gündogan jetzt ein bisschen besser …“, so Thon in der Fußballsendung. Gündogan vertret Schweinsteiger beim Testspiel gegen Frankreich und machte seine Sache gut. „Was die Kraft anbetrifft”, so der Ex-Schalker, „da kann er nicht mehr in diesem Rhythmus Mittwoch – Samstag – Mittwoch – Samstag.“ Demnach sei die Belastung für Bayerns Nummer 31 mittlerweile zu hoch. Einen Trumpf könnte Schweinsteiger Thons Meinung nach aber noch haben: „Er versucht, Führungsqualitäten an den Tag zu legen, sodass er sich vielleicht noch zu dieser Weltmeisterschaft retten kann.”

Warum der Ex-Bayer und Schalker nun so scharf gegen Bayerns Mittelfeldmotor schießt, wird nicht ganz klar. Vielleicht lag es daran, dass Thons Schalker am Samstag mit 0:4 beim FC Bayern untergingen. Schweinsteiger erzielte dabei das zwischenzeitliche 0:2 aus Schalker Sicht per Freistoß. Es war bereits schon sein 5. Saisontor, so viele Treffer hat noch kein defensiver Bundesligaspieler in dieser Saison erzielt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>