H96: Franca erklärt seine Leidenszeit

Jun 21

Für Franca stand sein Wechsel zu Hannover 96 unter keinem guten Stern. Nachdem der Innenverteidiger nach Deutschland kam, musste Trainer Mirko Slomka feststellen, dass dieser kleiner war, als er annahm. Darauf folgte aber gleich der nächste Schock: Die Erkrankung mit TBC.

In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärt Franca, wie er den Hickhack um seine Größe mitbekommen hatte: „Mein Freund Cristiano, der mir hier hilft und auch übersetzt, hat mir davon berichtet. Er wollte mir aus den Zeitungen vorlesen, aber ich wollte davon nichts wissen. Ob 2 Meter oder nur 1,60 – der Fußball bleibt der Gleiche. Ich habe zu Cristiano gesagt: Ich möchte es allen zeigen!“ Dazu kam es aber nicht, denn es folgte die Tbc-Diagnose. „Die Diagnose war ein Schock, der schlimmste Moment in meinem Leben“, so der Innenverteidiger weiter. Angst hatte er, vor allem um seine Tochter. „Natürlich, vor allem um meine kleine Tochter. Meine ganze Familie wurde getestet. Zum Glück alles negativ. Gleich nach der Diagnose habe ich mit Thiago Silva (Nationalspieler von Paris St. Germain) telefoniert. Er hatte 2006 Tbc und hat mir Mut gemacht.“

Für Franca beginnt sein Gastspiel bei Hannover 96 nun von neuem. Auch wenn er noch immer nicht bei 100 Prozent ist, wird er nun genug Zeit haben, um sich auf die Saison vorzubereiten, die Anfang August beginnen wird

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>