Hartes Los für Bayer 04 in der Champions League

Dec 17

Bayer 04 Leverkusen bekommt es im Achtelfinale der Champions League mit Paris St. Germain zu tun. Die Millionentruppe aus Frankreich gilt als klarer Favorit, auch wenn sich die Werkself nicht komplett chancenlos sieht.

Michael Schade sagt auf der Homepage des Werksklubs: „Wir freuen uns auf Paris. Saint-Germain hat für uns eine besondere Attraktivität, auch weil wir noch nie gegen diesen Gegner gespielt haben. Es ist auch für unsere Fans ein tolles Los: Paris ist eine wunderschöne Stadt und nicht so weit weg“. Zudem fügt der Bayer 04-Geschäftsführer an: „Paris ist eine absolute Spitzenmannschaft mit einem herausragenden Ibrahimovic. Wir sind mit Sicherheit großer Außenseiter in diesem Duell.“ Rudi Völler pflichtet dem auf der Vereinspage nach der Auslosung bei: „Paris hat eine überragende Mannschaft, die mit vielen Weltklasse-Spielern bestückt ist. Da gibt es nicht nur einen Ibrahimovic, auch Cavani, Lavezzi, Thiago Silva, Lucas oder Pastore sind absolute Ausnahmekönner. Die kleine Chance, die wir gegen diesen Gegner haben, wollen wir aber mit Macht ergreifen.“

Simon Rolfes sieht in Paros eine große Herausforderung, allerdings sei ihm schon im Vorfeld klar gewesen, dass es in dieser Phase der Champions League keine einfachen Gegner mehr geben würde. „Bei dieser Auslosung gab es keine einfachen Gegner mehr. Alle für uns infrage kommenden Teams waren absolute europäische Spitzenmannschaften. Jetzt ist es also PSG geworden“, so der Kapitän der Mannschaft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>