HSV: Zinnbauer übernimmt Trainerposten von Slomka

Sep 16

Mirko Slomka ist nicht mehr länger Trainer des Hamburger SV. Das teilte der HSV am heutigen Dienstag mit. Der Verein reagierte damit auf die sportliche Tahlfahrt seit Beginn der Saison.

Josef „Joe“ Zinnbauer, bisheriger Coach der U23, wird nun das Amt des Trainers übernehmen. „Joe hat mit seiner Arbeit und den Ergebnissen bei unserer U23 in der Regionalliga Nord unter Beweis gestellt, dass er eine Mannschaft schnell zu einem Team zusammenführen kann. Wir versprechen uns von ihm Emotionalität. Er ist ein sehr offener, nach Außen gerichteter Typ, der eine Mannschaft greifen und emotional packen kann, auf der anderen Seite aber auch strukturell hervorragend arbeitet“, erklärte Beiersdorfer auf der Homepage des Vereins. “Wir sind überzeugt, dass dieses Team einen neuen Funken entfachen kann und über die akribische Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben wichtige Impulse setzen wird. Dabei werden wir sie als Verein mit allen Mitteln unterstützen“, sagt Beiersdorer weiter.

Die Verpflichtung Zinnhubers bzw. dessen Aufstieg ist durchaus eine Überraschung, denn bislang galt Thomas Tuchel als Favorit auf den Posten als Chefcoach des Bundesliga-Donis. Doch der ehemalige Trainer des FSV Mainz 05 soll Meldungen zufolge derzeit nicht für einen Trainer-Job zur Verfügung stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>