Subotic verrät: Spiele gegen Schalke sind das Größte

Jul 19

Ende August beginnt die Bundesliga wieder. Der deutsche Meister Borussia Dortmund bereitet sich aktuell auf die neue Spielzeit vor und will natürlich den Titel-Hattrick schaffen. Härtester Konkurrent wird sicherlich der deutsche Rekordmeister FC Bayern München. Für Neven Subotic sind die Spiele gegen die Münchner trotzdem nicht die absoluten Highlights der Saison.

„Dass wir die Bayern fünfmal geschlagen haben, hat halb Deutschland gefreut. Weil die Fans gesehen haben, dass eben doch nicht immer die teuerste Mannschaft den Titel holen muss. Aber für einen Dortmunder sind Siege gegen Schalke immer noch das Größte!“, sagt der Innenverteidiger gegenüber der „Bild“-Zeitung. Schalkes Ziele? „Die reden doch schon vom Titel und haben dadurch ein noch höheres Saison-Ziel als wir ausgerufen. Das sagt doch alles…“, so der Dortmunder weiter. In der kommenden Spielzeit wird es für die Borussia auch darauf ankommen, dass man international besser abschneidet. Der Abgang von Shinji Kagawa wird das Abscheiden in der Champions League auf keinen Fall beeinflussen, wie Subotic festhält. „Shinji hat sich seinen Vertrag bei ManU durch überragender Leistungen verdient. Aber wir haben eine extrem starke Mannschaft. Marco Reus und Mario Götze sind weltklasse. Ich bin mir ganz sicher: Sie werden für viel Furore sorgen.“

Mit Marco Reus, Julian Schieber und den anderen zwar nicht so namhaften aber sinnvollen Transfers möchte der BVB die Qualität im Kader noch einmal erhöhen. Das ist auch nötig, denn alle Konkurrenten um den BVB herum haben sich extrem gut verstärkt. In diesem Jahr trifft das nicht nur auf den FC Bayern zu, sondern auch auf Borussia Mönchengladbach, die derzeit die meisten Millionen für neue Spieler ausgegeben haben. Das bedeutet wiederum, dass man neben dem FC Bayern nicht nur Schalke und den BVB, sondern auch die Fohlen auf dem Zettel haben muss.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>