SV Werder: Eichin räumt mit Trainer-Gerüchte auf

May 07

Seit dem 9.Mai 1999 ist Thomas Schaaf Werder-Trainer. Doch in dieser Saison scheint beim SV Werder Bremen so richtig der Wurm drin zu sein. Nach elf Spielen in Folge ohne Sieg rückt der bedrohliche Abstieg immer näher.

Aus diesem Grund wurde zuletzt immer wieder darüber spekuliert, dass Schaaf schon bald kein Trainer der Hanseaten mehr sein werde. Viele Namen machten vor allen in den sozialen Netzwerken die Runde. Doch daran scheint nicht wirklich etwas dran zu sein, wie jetzt Werder-Manager Thomas Eichin im Interview mit der „Bild“-Zeitung klar stellt. „Bei Facebook gibt es offenbar sogar eine Seite mit angeblichen Treffen von mir mit Trainern. Es gab und gibt mit keinem anderen Trainer Gespräche. Dass solche Gerüchte kursieren, ärgert mich maßlos, aber das ist der Fluch unserer Zeit“, zitiert das Blatt Eichin. Die Diskussionen über die Zukunft von Schaaf nerven den Ex-Haie-Manager mittlerweile, offenbar ist er es leid, Fragen über die Zukunft des Trainers zu beantworten. „Thomas Schaaf hat einen Vertrag bis 2014. Ich bin es leid, jede Woche über dieses Thema zu sprechen!“

Schaafs Mannschaft hatte zuletzt eine stark ansteigende Form gezeigt. Auch wenn es gegen Leverkusen eine 1:0-Niderlage setzte und es zu Hause gegen die TSG 1899 nur zu einem 2:2 reichte, quittierten die Fans der Hanseaten die Leistung des Teams mit Applaus. Sollte es in den beiden kommenden Partien zu einer ähnlichen Leistungsbereitschafft kommen, dann dürfte der SV Werder nichts mit dem Gang in Liga 2 zu tun haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>