Weltfußballer: Hoeneß hat in Sachen Ribery Bedenken

Dec 04

Franck Ribery möchte in diesem Jahr zum Weltfußballer des Jahres gewählt werden, Mit ihm stehen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi zur Wahl. Während ein Großteil der deutschen Fans den kleinen Franzosen vorne hat, sieht das europaweit nicht jeder so.

„Natürlich hat Ronaldo maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Portugal für die WM qualifiziert hat”, gesteht Bayern-Präsident Uli Hoeneß . „Aber ich hätte absolut kein Verständnis, wenn Franck als Europas Fußballer des Jahres nicht Weltfußballer wird. Hier soll doch ein ganzes Jahr beurteilt werden und nicht nur ein Spiel”, so der Bayern-Boss seine Bedenken gegenüber der Sport Bild weiter. „Ich spüre, dass sich die öffentliche Meinung ein bisschen gedreht hat. Aber in der Zwischenzeit hat sich ja nichts geändert. Franck hat ja in diesem halben Jahr seit Saisonende überragende Leistungen gezeigt. Es kann nur ihn als Gewinner geben”, spricht sich der Präsident des FC Bayern nochmals für Ribéry aus.

Wer am Ende die Wahl gewinnt, bleibt bis zum 13. Januar ein Geheimnis. Die Sport Bild will herausgefunden haben, dass für Franck Ribéry als Weltfußballer Ottmar Hitzfeld (Nationaltrainer Schweiz), Didier Deschamps (Nationaltrainer Frankreich) und Niko Kovac (Nationaltrainer Kroatien) gestimmt haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>